Buochser Iffeleträger

Die Form der Iffele erinnert an die Mytra (Kopfbedeckung) eines Bischofs. Somit ist sie ein Symbol für den Heiligen Nikolaus und seine Ausstrahlung bei den Menschen.  Die von Hand gestanzten und geschnittenen Ornamente, Rosetten, Formen sowie Bilder werden mit farbigem Seidenpapier beklebt und von Kerzen beleuchtet. Je nach Motiv stecken hunderte von Arbeitsstunden in so einem Kunstwerk.  


Die Gemeinschaft der Buochser Iffeleträger begleitet den Samichlais bei seinem Iizug ins Dorf mit den selbst erstellten Iffeln, die sie auf dem Kopf tragen. Wie die Treychler kleiden sie sich mit einem Burdihemd.

 

Die Iffeleträger sind eine lose Gruppierung von Männern und Frauen. Wer eine Iffele besitzt ist herzlich willkommen, dem Samichlais den Weg zu leuchten, den Menschen am Strassenrand Freude zu bereiten und anschliessend an den Iizug in der Gemeinschaft etwas trinken zu gehen.

Chum doch ai!


Für Informationen und Kursangebote:


«Iffelegetti» Herbert Küttel 

Samichlais Buochs

© 2017 Grafikatelier Kuno Scheuber GmbH

  • Facebook Clean